Spende für Ralf Bobe 2006
Spende für Ralf Bobe 2006

Spende für Ralf Bobe 2006

Fanhilfe beendet Sammelaktion für Ralf:

Wir haben wie berichtet ab den Weihnachtsfeiertagen des Jahres 2005 bis zum 31. Januar 2006 eine Sammelaktion für den 13-jährigen Ralf Bobe aus Amberg durchgeführt. Bei dieser Sammlung, die auch mit der Verlosung von drei Sachpreisen verbunden war, konnten die Spender Lose für 2 Euro erwerben und so erstens dem jungen Ralf helfen und zweitens an einer Verlosungsaktion teilnehmen. Insgesamt konnte auf diese Weise ein Betrag von 250 Euro gesammelt werden, welcher durch eine 100-Euro-Spende des Fanhilfe-Mitgliedes Oliver Ehrenreich aufgestockt wurde. 

Dieser nahm aufgrund seiner Mitgliedschaft im Verein, im Gegensatz zu den übrigen Spendern, an der Verlosung nicht teil. Die weiteren Spender durften sich über drei Sachpreise (Original-Trikot von Ex-Nationalspieler Markus Babbel mitsamt Widmung, Fan-Set der EVR Eisbären Regensburg und eine Biographie des Vaters der Fußballweltmeisterschaft, Franz Beckenbauer) freuen. über den 3. Preis darf sich Tanja Kummetsteiner aus Schwandorf und über den Hauptpreis Sabrina Stüberl aus Nittenau freuen. Der Gewinner des EVR-Fansets möchte nicht namentlich genannt werden; er spendete auch noch seinen Gewinn an Ralf, welcher sehr erfreut über diese Sachspende war. 

Der Scheck über 350,00 EUR konnte am Dienstag, den 14. Februar 2006 an Brigitte Bobe, die Mutter von Ralf, überreicht werden. Frau Bobe zeigte sich sehr erfreut und meinte, dass diese Spende bereits ein beachtenswerter Anteil zur Anzahlung für die nächste Therapie sei. So war diese Aktion nicht nur getreu dem Vereinsmotto „Fanhilfe – ein Treffer für die Menschlichkeit“ ein Treffer für die Familie Bobe, sondern auch für einige Spender, die sich über die verlosten Preise freuen durften. 

Die beiden Vorstände Dieter Keil und Thomas Gesche bedankten sich stellvertretend für den Verein bei allen Spendern und verwiesen darauf, dass der junge Verein weitere Helfer und Mitglieder sucht, die daran interessiert sind, sich für behinderte Menschen aus der Region einzusetzen und diese zu unterstützen. Für alle Interessenten wurde noch der geringe Mitgliedsbeitrag von nur 12 EUR im Jahr erwähnt, der es jedem, der daran Interesse hat, ermöglichen soll, dem Verein beizutreten.

Unsere Aktion zugunsten von Ralf Bobe hat eine glückliche Gewinnerin gefunden: Am 3. März 2006 hat Frank Gesche das Trikot – original getragen von Markus Babbel (VfB Stuttgart) mit allgemeiner Widmung – an die Gewinnerin des Hauptpreises unserer Hilfsaktion für Ralf Bobe überreicht. Sabrina Stüberl aus Nittenau freute sich mit Fanhilfe.de e.V. über den Gewinn. 

HINTERGRUND: 

„Ihr Sohn bleibt ein Pflegefall auf Lebenszeit“ – die Diagnose eines Ärzteteams versetzte Brigitte Bobe-Seegräber am 15. Dezember 1992 in einen Schockzustand. Ihr vier Monate alter Sohn Ralf hatte ohne äußere Einwirkung eine Gehirnblutung erlitten, ein Blutgerinsel drohte weitere Schäden zu verursachen. 

Ralfs Mutter wollte sich damit nicht abfinden. Sie und ihr Sohn kämpften gegen die Behinderung an. Der Zustand des Kindes verbesserte sich durch viele Therapien in kleinen Schritten. 

Heute ist der Elfjährige fast ein ganz normaler Junge. Ein kleines Wunder. Viele alltägliche Dinge fallen ihm allerdings immer noch sehr schwer. Brigitte Bobe-Seegräber weiß inzwischen, dass ihr Ralf vier Jahre seiner Entwicklungszeit verloren hat, das Leistungsvermögen des Montessori-Schülers ungefähr dem eines Achtjährigen entspricht. Die Delphin-Therapie verspricht weitere Fortschritte.